feed-image abonnieren

Newsletter zum Familienrecht

 

Auf diesen Seiten finden Sie Mandanteninformationen und Hinweise zum Familienrecht, für alle an Themen zum Bereich Ehe, Familie, Lebenspartnerschaft und -gemeinschaft, etc. Interessierte.

wichtig: Allgemeine Hinweise und Informationen können immer nur eine erste Orientierung sein; sie können nie eine Beratung im Einzelfall ersetzen.

 

Der Newsletter Familienrecht erscheint in unregelmäßigen Abständen.

Wenn Sie in den Newsletterverteiler aufgenommen werden möchten,
können Sie sich hier anmelden.

Familienrecht: Änderung der Düsseldorfer Tabelle zum 1.1.2017

09.11.2016

Mit Wirkung zum 01.01.2017 wird die Düsseldorfer Tabelle erneut geändert. Die letzten Änderungen erfolgten erst zum 01.08.2015 und zum 01.01. 2016. Die Düsseldorfer Tabelle ist maßgeblich für die Ermittlung des Kindesunterhaltes.
Erhöht werden der Mindestunterhalt und die Bedarfssätze in der 2. bis 10. Einkommensgruppe um jeweils ca. 2,1 %. Die Selbstbehalte hingegen bleiben gleich.
Der Mindestunterhalt beträgt dann in der ersten Altersstufe (0-5 Jahre) 342 € (statt 355), in der zweiten Altersstufe (6-11 Jahre) 393 € (statt 384), in der dritten Altersstufe (12-17 Jahre) 460 € (statt 450) und in der vierten Altersstufe (ab 18 Jahren) 527 €statt 516).

In der höchsten (10.) Einkommensgruppe reichen die Bedarfssätze von 548 €in der ersten Altersstufe bis 844 e in der vierten Altersstufe.

Welche Zahlbeträge sich daraus nach Verrechnung des Kindergeldes ergeben werden, steht allerdings noch nicht fest. Die Kindergeldsätze sollen ebenfalls erhöht werden, Über die Erhöhung soll Mitte Dezember 2016 entschieden werden. Sobald die Entscheidung bekannt ist werden wir informieren

Peter A. Aßmann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht